Freitag, 4. März 2016

Apfel-Blätterteig-Rosen




Backen Woche 18 21 12 3530149609


Freitag ist Backtag!



Hallo Ihr Lieben,

schon lange habe ich auf verschiedenen Blogs und auf Instagram die Apfel-Blätterteig-Rosen bewundert. Ich fand sie so toll, aber ich habe mich da nicht rangetraut. Ich habe gedacht es wäre zu kniffelig.
Ist aber nicht so. 
Das Rezept ist total einfach.







Man braucht dazu auch nur wenige Zutaten, die man vielleicht auch im Haus hat.


Zutaten für 4 Apfel-Blätterteig-Rosen


1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal.
2 rote Äpfel
1/2 Zirtrone
2-3 EL Aprikosenmarmelade
Zucker
Zimt
warmes Wasser
Puderzucker






Zubereitung

Ofen auf 180 °C vorheizen.
In eine Schüssel mit Wasser den Saft einer halben Zitrone geben.
Die Äpfel waschen und halbieren.
Das Kerngehäuse herausschneiden und in ganz feine Scheiben schneiden (wer einen Hobel hat, kann es auch damit versuchen)
Die Scheiben in die Schüssel mit dem Zitronenwasser geben und für 5 - 7 Minuten in die Mikrowelle, damit die Scheiben schön weich und biegsam sind.





In der Zeit 2-3 EL Aprikosenmarmelade mit 1 EL warmen Wasser verrühren.
Zucker und Zimt mischen. (Je nach Geschmack)
Den Blätterteig längst in 4 Streifen schneiden.
Jeden Streifen mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.






Dann die Apfelscheiben Dachziegelartig auf den oberen Rand eines jeden Blätterteigstreifen schichten, so daß sie etwas herausstehen.
Danach wird die untere Hälfte des Blätterteigstreifen darübergeklappt.
Vorsichtig zu einer Rose aufrollen. 






Die Mulden des Muffinbleches gut einfetten und die Röschen hineingeben.
Im Ofen 35 Minuten bei 180 °C backen.






Das Blech herausnehmen und die Röschen noch warm aus der Form nehmen.






Mit Puderzucker bestreuen und warm servieren. (Kalt schmecken sie auch, sollten aber am gleichen Tag gegessen werden)





Meine Jungs waren begeistert!


Guten Appetit!






Kommentare:

  1. Oh wow - habe ich noch nie gesehen (auch nicht auf Instagram & CO). Finde ich jetzt so klasse, dass ich die auch bald ausprobieren werde. Sie sehen so hübsch aus! Danke für das Rezept und die Anleitung!

    Herzliche Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim nachbacken.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  2. Oh wow, das sieht ja unglaublich schön und sooo lecker aus.
    Scheint auch recht easy zu sein. Das muss ich mir definitiv einmal notieren.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch total easy. Mein Sohn (10) hat mir geholfen. Bei ihm hat es auch geklappt.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  3. Super, der Trick ist, dass die Apfelscheiben erst in die Mikrowelle kommen, damit sie weich werden. Ein sehr kreatives Rezept für meine Linkparty:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2016/02/froh-und-kreativ-linkparty.html
    Und die Charity-Aktion ist sicher auch etwas für dich:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2016/03/eine-gute-tat-bloggeraktion-charity-von.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hört sich gut an. Ich schau gleich mal bei dir vorbei.
      Daniela

      Löschen
  4. Das sieht sooo toll & lecker aus, ich mag sowas total gerne :).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Jungs konnten es auch gar nicht abwarten. Die Röschen haben noch nicht mal bis zum Nachmittagskaffee gehalten. Sie wurden mittags sofort als Dessert verspeist.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  5. Am Wochenende mache ich auch, es sieht so lecker aus. Danke für Rezept!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir mal, wie es geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  6. Those look so delicious!! xx

    Vildana from :
    http://living-like-v.blogspot.ba/2016/03/its-okay-to-be-sad-myviewtolife.html
    http://staliaisbae.blogspot.ba/2016/03/19th-episode-got-me-like.html

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daniela, wow, die Köstlichkeiten sind ja eine richtige Augenweide. Ich bin begeistert. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das ist lieb von dir.
      Dir auch einen schönen Abend.
      Daniela

      Löschen
  8. Liebe Namensvetterin,
    das sieht richtig hübsch und lecker aus. Ich werde es auf jeden Fall nachbacken. Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüsse,
    Dani
    www.mamizauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      schön, dass es dir gefällt. Ich freu mich immer über ein Feedback, wenn du es ausprobiert hast.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  9. Wooooow was sehen die toll aus!!!!
    Das ist ja was richtig edles und sieht bei einer Feier
    bestimmt richtig klasse aus!!!!
    Danke für das tolle Rezept, werde ich ganz sicher mal nachbacken! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht ja ganz schnell. Zu Ostern wäre es bestimmt eine gute Idee!
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  10. Das sind super schöne Bilder :) Die sehen total lecker aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt!
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  11. Vielen Dank für das tolle Rezept. Das klingt wirklich leicht und sieht aber total professionell aus!<3

    Fühl dich gedrückt, Selina<3
    http://kusselina.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es einfach aus und berichte mir dann davon.
      Ich würde mich freuen.

      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  12. Hallo :)

    Wow - die sind wirklich schön geworden! Das Rezept kannte ich vorher noch gar nicht und habe es mir gleich mal abgespeichert!
    Ich backe und koche auch sehr gerne und finde es super schön wie detailliert du das Rezept bebildert hast.

    Mein Blog http://ninasbeauty-bouquet.blogspot.de/ feiert übrigens Geburtstag :)
    Für meine Follower habe ich ein Geburtstagspaket gepackt - es würde mich freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel vorbeischaust !

    Liebe Grüße

    Nina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir mein Post gefällt.
      Ich schau gleich mal bei dir vorbei.
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen
  13. Tolle Idee und siehe super lecker aus, glg babsi

    AntwortenLöschen
  14. Really original post! Thanks for your comment and following back my blog, kisses sweatie
    http://lilbourne.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Daniela,
    danke für deinen Besuch und die netten Worte bei mir.
    Ich habe mich eben bei dir etwas umgeschaut und es gefällt mir echt gut:)
    Die Apfelrosen habe ich auch schon mal gemacht, die machen echt eas her. Du hast das Rezept ja super beschrieben.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir bei mir gefällt. Dein Blog ist aber auch zu empfehlen!
      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen