Freitag, 3. November 2017

Rezept - Kürbiscremesuppe

Kürbisse finde ich als Dekoration toll, aber zum Essen?



Da denke ich immer an die eingelegten Kürbisse aus meiner Kindheit. Gar nicht lecker!!

Trotzdem hatte ich dieses Jahr das Bedürfnis zu Halloween eine Kürbiscremesuppe zu kochen.

Nicht nur ich, sondern auch meine Männer waren begeistert.



Rezept Kürbiscremesuppe

Zutaten:
  • 800 g Kürbis (z.B. Hokkaido, Butternut oder Muskat)
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter oder Öl
  • 2 EL Mehl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer



Zubereitung:

Kürbis vierteln, entkernen, evtl. schälen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.

Butter oder Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Kürbis und Kartoffeln kurz mitdünsten. Mehl darüberstäuben und anschwitzen.




Brühe und Sahne hinzu gießen. Kürbiscremesuppe mit der kleingeschnittenen Chilischote aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen.




Kürbiscremesuppe mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 




Jeder konnte sich dann nach Belieben die Suppe mit einem Klecks Crème fraîche verfeinern.

Sehr lecker und wirklich schnell zu bereitet. 

Am nächsten Tag die Reste aufwärmen - schmeckt fast noch besser!

Das Rezept habe ich bei lecker.de gefunden und etwas abgewandelt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten